KlingelKaffe:

Das KlingelKaffe: entstand aus der Idee des „Nachbarschaftscafé“. Da im Herbst 2020 das Nachbarschaftscafé auf Grund der Einschränkungen durch der Coronapandemie in seiner üblichen Form nicht mehr stattfinden konnte, wurde eine neue Form des Angebots entwickelt. Es entspricht den geltenden Hygienerichtlinien und ermöglicht Begegnungen gegen die wachsende Einsamkeit.

Das KlingelKaffe: ist ein wöchentliches Angebot, bei welchem zwischen 20 und 30 Personen aus der Nachbarschaft mit kleinen Tüten aufgesucht werden. In den Tüten befinden sich zwei Stück Kuchen und ein „Mutmachspruch“.  Die bei dem Überreichen der Tüten entstehende Unterhaltung ist die eigentliche Essence der Arbeit. So kann bei dem kurzen und bei Bedarf auch längerem Tür-und-Angelgespräch nachgefragt, Leben geteilt oder über Sorgen gesprochen werden können.

Du möchtest auch mal besucht werden und eine Tüte bekommen? Oder du möchtest uns unterstützen (z.B. durch Kuchenspenden oder Tüten verteilen)?

Melde dich gern bei Isabell Krehbiel oder Joelle Mistele!

Wann? Jeden Montagvormittag

Wo? Vorbereitung der Tüten im Gustav-Freytag-Treff, anschließend werden die Tüten an die Kontakte in der Clara-Zetkin-Straße verteilt

Wer? Bewohner der Clara-Zetkin-Straße

Ansprechpartnerinnen:

Joelle Mistele und Isabell Krehbiel